Sauerei – Schweinhausen in Bremen Vegesack

von Dijana Nukic (Kommentare: 0)

Marunde Sonderausstellung

Schweine und mehr

Marunde Portrait von 2017 und Cartoon Schwein mit Schlachter

Am 06.12.2017 war er bereits zur Cartoonlesung in der havengalerie – Marunde. Nun stellt er über 50 Drucke und Originale vom 04.09. – 04.11.2018 in der Vegesacker Galerie aus – nicht nur, aber mit ganz viel Schwein.

Der Diplom-Designer publizierte bereits in den frühen 70er Jahren erste Cartoons und Comics für die Zeitschriften Pardon und MAD. Er erstellte Cartoons, politische Illustrationen und Portraitkarikaturen für den Stern und etablierte für die Brigitte ab 1985 Marundes Landleben und Neues aus Schweinhausen. 1985 schlug das Schicksal bei Wolf-Rüdiger Marunde zu und ein Feuer zerstör sein Atelier und alle seine Arbeiten.

Von 1989 - 1994 entsteht in Zusammenarbeit mit Dietmar Wischmeyer die Buchausgaben „der kleine Tierfreund“.  Bis heute ist er fester Cartoonist für die „Hörzu“. Und damit hat er Glück, berichtet er: „Die Arbeitsbedingungen für Cartoonisten sind seit 1980, als meine berufliche Laufbahn begann, schwieriger geworden. Einen Stammplatz mit damaligem Honorar zu haben ist da eine Ausnahmesituation.“

Seine Bilder entstehen meistens in traditionellen Mal- und Zeichentechniken. Häufig Acryl auf Leinwand, manchmal auch in Öl oder in Aquarellfarben auf Karton. Digitale Maltechniken benutzt er eher selten. „Da ich nur fünf Tage für ein Bild habe, die Druckvorstufe eingeschlossen, habe ich nicht viel Freiraum für Experimente.“ so der Künstler.

Mit Wolf-Rüdiger Marunde hat die kleine Vegesacker havengalerie mal wieder ein Schwergewicht in die Hansestadt geholt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben