Papucho in der havengalerie! 12.11.2015 - 15.01.2016

von Dijana Nukic (Kommentare: 1)

Bunte Farben für die graue Jahreszeit!

Papucho

Die Kunst von Papucho, obwohl sie sich gewissermaßen den sozialen und ethnologischen Themen widmet, hat sich im Laufe der Jahre hin zu einer Suche nach einer magischen Wiedergabe der verschiedenen bestehenden architektonischen Formen entwickelt. Seine Art und Weise das alltägliche Leben in Kuba auszudrücken ist weit mehr als kubanischer Rum, Tabak und afrikanische Orishas. Papucho lässt den Surrealismus mit urbanen Landschaften verschmelzen, wo im Allgemeinen die Alltäglichkeit der Umgebung präsent ist, welches das Hauptthema seines Werkes ist und ihm dadurch eine eigene Identität oder einen eigenen sehr persönlichen „Stempel“ seiner künstlerischen Schaffensweise gibt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Markus Götz |

Ich kann mich der Überschrift nur anschliessen und werde Anfang Dezember, eher bin ich nicht wieder in Vegesack, ein kleines Stück "Farbtherapie" zu mir nehmen. ;-)